Organic Fashion

Aug202001

Jung, frisch und umweltbewusst!

So wünschen sich junge Trendsetter die aktuelle Mode.

Klimaschutz und Gesundheitsbewusstsein gehen keineswegs an der aktuellen Mode vorbei und so werden Kleidungstücke aus „Organic Cotton“ immer beliebter. Organic Mode bedeutet, die Kleider wurden mit einem minimalen Einsatz von Chemikalien und mit minimalen Schäden für die Umwelt produziert.Die Tendenz führt eindeutig zu ökologisch korrekter Kleidung , d.h. zu Textilen aus 100 % biologisch angebauter Baumwolle oder zumindest aus einem hohen Anteil von „Bio-Cotton.

Die in den Sechzigern und Siebzigern entstandene Öko-Kultur hat sich also weiterentwickelt.„Organic Fashion“ ist schon lange nicht mehr nur eine Modeerscheinung, sondern ein langfristiger Trend zu nachhaltig produzierter Mode in allen Bereichen, angefangen bei der Kindermode bis zur hochwertiger Wäsche. Sehr beliebt sind frisch aus Biobaumwolle hergestellte Organic Shirts, Streetwear, Kleider, Dessous, Accessoires für Frau, Mann sowie auch für Kinder.

Das Besondere bei Organic Cotton: Schon der Anbau erfolgt ohne gentechnisch veränderte Organismen und ohne chemisch-synthetische Düngemittel oder Pestizide. Auch bei der Weiterverarbeitung und Herstellung des Endproduktes werden keine umweltschädlichen Hilfsmittel und Verfahren eingesetzt. So kommen beim Färben nur schwermetallfreie Farbstoffe ohne allergene Kunstharze zum Einsatz. Und beim Reinigen, Weben/Wirken, Bleichen und Ausrüsten wird weitestgehend auf Chemikalien verzichtet. Es entsteht ein Endprodukt, das aufgrund seiner naturbelassenen Qualität sehr weich und vor allem hautfreundlich ist. Endverbraucher haben zu Recht das gute Gefühl, etwas im Sinne der Umwelt gekauft zu haben. Organic Cotton ist deshalb zur Zeit aus ökologischer Sicht die beste Qualität - 100% ökologisch korrekt!


Sie müssen sich einloggen um eine Bewertung abzugeben!