Schöne Haar

Perfekte Haar für jedem Kontinent

Unter schönem Haar verstehen jedem Land in jedem Kontinent etwas anderes. Indische Frauen mögen beispielsweise dicke, lange Zöpfe und Afrikanerinnen flechten ihre Haarpracht gerne zu dünnen Rastazöpfen. jedes Schönheitsideal hat sein eigenes Charisma. Haare werden auf der ganzen Welt als Kostbarkeit angesehen und sind wichtiger Bestandteil des eigenen Images. Glanz und Vitalität sind rund um den Welt gefragt.

Allgemein ist in asiatischen Kulturen vor allem langes Haar ein Zeichen von Jugend und Weiblichkeit. Schönes und glänzendes Haar wird als ein Zeichen von Gesundheit angesehen. Der Naturton der meisten Asiatinnen ist dunkel, fast schwarz. Bevorzugt Kinnlang und glatte Haare, wird das Haar aber auch mit Farbe und Olivenöl behandelt, um den Glanz zu intensivieren. Die Japanerinnen sind jedoch weitaus experimentierfreudiger. Haben eigene individuellen Look. Zb. Asymmetrische Frisuren und unterschiedliche Farbakzente.

Natürliche geht beim Indische Frauen. Langes, dichtes, pechschwarzes Haar wird glatt nach hinten zu einem Zopf gebunden oder leicht über den Rücken fallend getragen. Sie pflegen ihr Haar mit Ölen, bevorzugt Kokosnussöl, um das Wachstum anzuregen und grauen Haaren vorzubeugen.

Da das Haar der Afrikanerinnen stark zum Haarbruch neigt, flechten die ihre Haarpracht gerne zu dünnen Rastazöpfen. Die Lockenpracht wird entweder zur Korkenzieherlocken verarbeitet oder mit dem Glätteisen geglättet. Auch in Afrika gilt langes Haar als Ausdruck von Gesundheit, aber auch von Stärke und Gebärfähigkeit.

Im Süden Europas greifen Frauen gerne zum Fön: Italienerinnen lieben Fönfrisuren sowie Italienische Mode. Ihr meist dunkleres Haar veredeln sie gerne mit Brauntönen und Mahagonifarben. In Skandinavien wird das helle Haar gerne länger getragen, oft mit einem pfiffigen Schnitt. Engländerinnen hingegen verlassen sich bei der Auswahl ihrer Frisur gerne auf ihren Friseur und leben die Trends der Inselcoiffeure gerne auf ihrem Kopf aus.

Auch der Amerikanerinnen haben in Sachen Haare seine eigenen Vorlieben: In den USA wird besonders auf die Weichheit der Haare großen Wert gelegt. Große Fönwellen und leichte Wellen, die locker bis kurz über die Schulter fallen, sind nicht nur am Venice Beach ein Muss. Amerikanerinnen mögen blonde und hellbraune Töne. Mexikanerinnen versuchen bevorzugt, ihre Haare mit Gel in Form zu bringen. Dies ist nicht auch zuletzt den klimatischen Bedingungen geschuldet. Frauen aus Lateinamerika lieben hingegen hellbraune oder leicht rötliche Nuancen im Haar und tragen es gerne etwas heller als ihr Naturton.

Veröffentlicht in Beauty, Fashion Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*