Elasthan

Fasern, die aus mindestens 85% Gewichtsprozent von segmentiertem Polyurethan bestehen, und die, unter Einwirkung einer Zugkraft um die dreifache ursprüngliche Länge gedehnt, nach Entlastung sofort wider nahezu in ihre Ausgangslage zurückkehren (Textilkennzeichnungsgesetz). Elasthan wird als Filamentgarn ausgesponnen. Eigenschaften: Elasthan verfügt über eine äußerst hohe Elastizität & Dehnung (bis zu 700%), gute Reißfestigkeit (8-16 Rkm), geringe Scheuerfestigkeit, gute Anfärbbarkeit und eine gute Waschbarkeit. Verwendung von Elastan: Elasthan wird häufig bei (Mieder-) Unterwäsche, Strümpfen, Schwimmbekleidung, Strumpfhosen und Stretchwaren (z.B. Strechhosen) verwendet. Dabei wird Elasthan fast nie rein verwendet, sondern immer in Fasermischungen um den Textilien insgesamt oder in bestimmten Bereichen eine hohe Elastizität und Dehnung zu verleihen. Pflege: Bei Pflege von Elasthan sind die Angaben des Herstellers zu beachten. Markennamen: Dorlostan, Spandex, Lycra,….

Top