Monokini- Sexy Bademode

Monikini, Bademode

Monokini, Bademode Trends

Da der Bikini 1946 durch zu viel Nacktheit einen Skandal auslöste, präsentierte 1964 Rudi Gernreich ( ist bekannt für seine gewagte Mode )1964 zum ersten Mal den Monokini. Sollte nur als Pressegag sein, erhielt aber Über Nacht mehr als 1000 Bestellungen und gab den Monokini zur Produktion frei.

Obwohl der Monokini in der Öffentlichkeit untragbar war, dennoch zahlten die begeisterten Kundinnen wegen des begehrten Labels und ihrer Sammelleidenschaft eine menge Geld für das exquisite Stück.

Der Monokini von Rudi Gernreich den blanken Busen zeigte blieb erfolglos (Monokini bestand nur aus einem Hosenteil mit einer Art Hosenträger ), bis 1968 waren nur 3000 Modelle verkauft, Weder vorher noch nachher hat je ein Bikini weltweit so viele Schlagzeilen bekommen wie der Monokini. In den 60er Jahren wurden einige Frauen verhaftet, die es wagten, mit dem Monokini öffentlich aufzutreten..

Monokini zeigte sich Sommers 2006 als ein neuer Trend auf, und diese Trend hat mittlerweile einen festen Platz im Bereich Bademoden, Strandmoden eingenommen. Monokini findet immer mehr Trägerin so das mehr und mehr den Badeanzug ablöst. Monokini besteht aus einem Ober- und Unterteil von einem Bikini, beide Teile sind aber fest miteinander verbunden, zum Beispiel durch Stoffstreifen oder Bänder. Die Verbindung der beiden Teile und die Position der Verbindung ist dabei von Hersteller zu Hersteller verschieden. Unterschied zwischen Monokini und Badeanzug ist, das der Monokini mehr Figur freundlich und von hinten wie eine Bikini auszieht.

Wir haben in unserem Onlineshop einige heiße Modelle von Monokinis für Sie ausgesucht. Damit sie im Sommer in ihrer neuen Bademode eine gute Figur machen!

Bildquelle: © mr photographer – Fotolia.com