Schönheitsideale von Film Welt

Bezaubernd schön, einzigartig und unvergesslich – so haben sich Frauen wie Marilyn Monroe, Brigitte Bardot und Jane Fonda in unserer Erinnerung eingeprägt.

Sie haben mit ihrem Stil und ihrem Auftreten Beauty-Geschichte geschrieben. Das Schönheitsverständnis ganzer Generationen wurde von ihnen beeinflusst. Bis heute. In jüngeren Jahren löste Jane Fonda einen Aerobic-Wahn in den Achtzigern aus; Kate Moss trug in den Neunzigern dazu bei, dass spindeldürre Körper in Mode kamen und Nena setzte den Haartrend schlechthin: die Vokuhila-Frisur (vorne kurz, hinten lang). Wie die Schönheitsideale von Marilyn & Co bis heute in dem Kosmetik-Kosmos vertreten sind und was Sie von den Schönheiten des 20. Jahrhunderts abgucken können – sehen Sie selbst.

Sexy wie Marilyn Monroe: Mit ihren platinblonden Haaren wurde sie zum Sex-Idol, mit ihrem mysteriösem Tod zur Legende: Die ursprünglich brünette Marilyn Monroe avancierte mit ihren Traummaßen von 91-61-86 und der Haarpracht in den 50-er und 60-er Jahren zu einem weltweiten Publikumsmagnet. Gemeinsam mit ihrem langjährigen Maskenbildner kreierte Marilyn Monroe ein unverwechselbares Image: Sie ließ sich ihre Zähne mittels Zahnspange korrigieren, sie blondierte sich ihre Haare und ihre Haarkrause wurde geglättet. Einen Schönheitschirurgen ließ Marilyn nicht an sich ran: Kartoffelnase und zu große Ohren wurden mittels einer speziellen Make-Up-Technik kaschiert. Bis heute ist ihr Look herausragend – sogar berühmte Sängerinnen wie Madonna, Gwen Stefani und Christina Aguilera eifern der sexy Blondine nach und kopieren ihren Stil haargenau.

Ein Schmollmund zum Verlieben: Sie war ein weiteres Sex-Symbol der 50-er und 60-er Jahre: Brigitte Bardot löste als 22-Jährige mit dem Spielfilm „…. und ewig lockt das Weib“ eine wahre Hysterie um ihre Person aus. Ihr Markenzeichen: sinnlicher Schmollmund und blonde, betörend verwuselte Haare. War das Schönheitsideal nach dem Zweiten Weltkrieg vor allem durch sehr schlanke Frauen geprägt, standen Stars wie Brigitte Bardot oder Sophia Loren zu ihren wohlproportionierten, weiblichen Formen, die die Männerwelt reizten wie keine anderen. Was damals beliebt war, scheint heute noch ebenso begehrenswert zu sein. Hollywood-Schauspielerin Angelina Jolie trumpft mit denselben Reizen auf: Ihre sinnlichen Lippen und der wohlgeformte Körper stechen auf jeder Kinoleinwand hervor. Einziger Unterschied: Angelina trägt dunkles Haar.

Fit und durchtrainiert wie Hollywoodstars: Schönheit, Erfolg, Ruhm und Reichtum: Jane Fonda, Tochter des berühmten Hollywood-Schauspielers Henry Fonda, hat alles in ihrem Leben erreicht. 1960 startete sie ihre Filmkarriere, von der sie sich 1991 mit ihrem letzten Film „Stanley und Iris“ verabschiedete. In den 80-er Jahren gelang ihr der größte Erfolg ihres Lebens jenseits des Kinos: Der schlanke und mädchenhaft zierliche Star löste eine nie da gewesene Fitness-Hysterie aus, die vor allem Frauen zum sportlichen Workout trieb. In ihrem Video „Jane Fonda’s Workout“ zeigte sie 90 Minuten Warm-ups und High Impact Aerobics und feuerte ihre Zuseher tatkräftig vom Bildschirm aus an.

Quelle: mode.t-online.de

Veröffentlicht in Fashion, Lifestyle Getagged mit: