Beauty-Wunderwaffe

Die Beauty-Wunderwaffe für glatte Haut

Gute Nachrichten für alle Langschläfer: Die Beauty-Wunderwaffe für glatte Haut, einen strahlenden Teint und dichtes Haar heißt Schlaf und ist unsere Regenerationsquelle Nummer Eins. Bekommen wir ausreichend davon, sind wir nämlich nicht nur fitter und leistungsfähiger, sondern auch schöner. Das hat mit den vielfältigen Prozessen zu tun, die sich in unserem Körper abspielen, während wir Traumwelten bereisen: Sobald es dunkel wird, bildet der Organismus Melatonin, das allgemein als Schlafhormon bekannt ist. Es ist dafür zuständig, dass man sich auf den Schlafmodus einstellt und müde wird. Das ist aber längst nicht alles: „Melatonin ist eine Substanz mit stark antioxidativen Eigenschaften“, sagt Professor Stooh, Medizinischer Direktor der American Sleep Clinic in Frankfurt. So kann es gegen freie Radikale wirken, die tagsüber durch UV-Licht, Umweltbelastungen, Stress und falsche Ernährung freigesetzt werden und den Stoffwechsel und die Zellen schädigen können. Der Mensch durchläuft nachts vier- bis fünfmal den Schlafzyklus, der aus unterschiedlichen Phasen besteht. In Sachen Regeneration fällt das Hauptaugenmerk hier auf die Tiefschlafphase, die vor allem in der ersten Nachthälfte auftritt. In dieser wird das Wachstumshormon (Somatotropin, HGH oder auch Anti-Aging-Hormon) ausgeschüttet. „Es fördert die regenerativen Prozesse in der Zelle und steuert so den Zellaufbau“, erklärt Dr. Wolfgang Niederdorfer, Dermatologe des Haut- und Laserzentrums an der Oper, München. Das bedeutet: Durch den Einbau von Aminosäuren und Proteinen in der Zelle nimmt die Spannkraft der Haut wieder zu und der höhere Wassergehalt in den Zellen führt zu glatteren Konturen. Schlaf und gutes Aussehen hängen also eng zusammen – daher wurde in Frankfurt erstmals ein Day Spa in ein Schlaflabor integriert (frankfurt.spa-adagio.de). Mit professionellen Treatments wird hier der Reparaturmechanismus der Haut unterstützt, wenn er durch Schlafstörungen unterbrochen ist. Wie Sie auch zu Hause die nächtlichen Regenerationsprozesse von Haut und Haar besser nutzen und mit der passenden Pflege unterstützen können, lesen Sie auf den folgenden Seiten.

Strahlender Teint: Neben Trend Damen Mode Glatte Haut ist sehr wichtig durch intensive Nachtpflege Nachts hat die Gesichtshaut ganz andere Bedürfnisse als tagsüber. Während sie sich am Tag vor UV-Strahlungen, Umwelteinflüssen und Stress schützen muss und so kaum Energie aufbringen kann, mögliche Schäden zu beheben, liegt der Fokus über Nacht auf der intensiven Regeneration. „Nachtpflegeprodukte unterscheiden sich durch reparierende Inhaltsstoffe von der Tagespflege, die vor allem schützende und aufbauende Eigenschaften hat“, erläutert Dr. Niederdorfer. Während wir schlafen, ist die Haut zudem durchlässiger und aufnahmebereiter für Pflegestoffe. Die Zellteilung läuft schneller ab als tagsüber. Essenziell ist vor allem der Wirkstoff Retinol, die reine Form von Vitamin A. Es baut das Bindegewebe auf, hemmt den Abbau von Kollagen und gilt deshalb als äußerst wirksames Mittel gegen Falten und den Spannkraftverlust der Haut. Nicht weniger leistungsstark sind Proteine, die die Kollagenproduktion anregen und den Zellstoffwechsel unterstützen. Da die Haut nachts schneller Feuchtigkeit verliert, braucht sie davon eine Extraportion (zum Beispiel durch den Extrakt von Weizenkleie).

Traumhafte Haare: Im Schlaf eine glänzende Mähne bekommen Auch das Haar ist täglich zahlreichen Strapazen ausgesetzt. Neben Sonne, Umweltverschmutzung und Klimaanlagenluft wird es auch durch Colorationen und Stylingprodukte strapaziert. Die Folge: Es trocknet aus, wird brüchig und reagiert empfindlicher auf äußere Einflüsse. Auch hier ist nachts die optimale Zeit, um dem Haar besondere Pflege zu gönnen. Der Unterschied zur Haut: „Sobald das Haar aus der Kopfhaut wächst, ist es leblos und Schäden können nur durch Pflegestoffe, die von außen aufgetragen werden, ausgeglichen werden“, sagt Bettina Schupp, Category Manager Shampoo, Care und Styling bei Guhl. Das heißt: Wirkstoffe wie Vitamin E (wirkt antioxidativ) oder natürliche Öle (zum Beispiel Mandel- oder Avocadoöl) können das Haar nachts durch die extralange Einwirkzeit reichhaltig pflegen und regenerieren. Das Produkt dazu – je nach Haarzustand – in den Längen und Spitzen verteilen. Dann das Haar zu einem Knoten drehen und locker feststecken. Keine Angst: nach 30 Minuten Einwirkzeit landen keine Rückstände mehr auf dem Kopfkissen. Einige Produkte müssen am nächsten Tag nicht mehr ausgespült werden. Den Knoten dann lösen, Haare durchkämmen, fertig. Tipp: Auch die Kopfhaut sollte nachts gepflegt werden. Ideal: Pflanzenöle (zum Beispiel aus Salbei und Rose) beruhigen und balancieren aus.

Streichelzarter Körper: Mit sinnlichen Pflegeritualen erholt aufwachen Die Haut am Körper ist tendenziell viel trockener als im Gesicht. Das liegt daran, dass sie dort mit wesentlich weniger Talgdrüsen ausgestattet ist (diese produzieren Lipide, um die Haut zu befeuchten). Daher gilt es, den Körper mit Pflegestoffen wie Pflanzenölen, Vitamin E oder Shea Butter zu versorgen – auch nachts. Damit der Body schön seidig bleibt, sollte man ihn regelmäßig (mindestens einmal pro Woche) peelen. Mit innovativen Produkten gelingt das jetzt auch im Schlaf: Körpercremes, die neben intensiven Pflegestoffen auch Salicylsäure enthalten, exfolieren und entfernen so überschüssige Hautschüppchen. Das Ergebnis am Morgen: ein samtweicher Body. Die Zeit vor dem eigentlichen Schlafen lässt sich zudem optimal für ein sinnliches Ritual mit dem Liebsten nutzen. Verführungsphase Eins: ein relaxendes Bad. Zusätze mit Rose, Jasmin und Salbei wirken entspannend und euphorisierend zugleich. Wichtig: Die Wassertemperatur sollte nicht zu hoch sein (maximal 38 Grad), sonst trocknet die Haut zu sehr aus. Verführungsphase Zwei: eine sinnliche Massage. Ätherische Öle aus Zedernholz, Lavendel und Orange duften nicht nur gut, sondern wirken mit ihren natürlichen Aromen beruhigend und helfen beim Abschalten. Folgender Akupressurpunkt unterstützt die Wirkung der sinnlichen Entspannung: vier Finger breit über dem Solarplexus (am Brustkorb) einen Punkt mit leichtem Druck nach oben circa vier Minuten lang massieren.

Veröffentlicht in Beauty, Fashion Getagged mit: , ,